STATIONÄRER CONTAINER UMSETZER / SCU

SCU

STATIONÄRER CONTAINER UMSETZER

scu2

Zeit- und Kostenersparnis

  • extremen Verkürzung der bisherigen Stillstandszeiten beim Schiene/Schiene- oder Schiene/LKW-Umschlagextrem
  • kurze Umschlagzeiten sowohl beim Be- und Entladen von Zügen oder vom Lastkraftwagen – max. 300 Sekunden
  • Vollständige Be- und Entladung von 60 Waggons erfolgt in weniger als 60 Minuten
  • Umschlag von max. 10 Containern in 12 Stunden möglich
  • Kosten einer „Kranung“ unter 2 Euro

Flexibilität

  • Bessere Flexibilität, zB Möglichkeit zur Umladung im (Innen)stadtbereich
  • Container-Güterverkehr auf der Schiene ist bezogen auf die eingesetzte Energie pro kg am
    wirtschaftlichsten und ökologisch verträglichsten
  • Umladevorgang bei fahrendem Zug (Schleichganggeschwindigkeit) möglich
  • Stapeln der Container in bis zu drei Ebenen möglich
  • Paralleler Betrieb mit Stapler ist uneingeschränkt möglich

Vorteile

  • Hohe Manipulationsgeschwindigkeitenscu1
  • Maximale Nutzung der Containerstellflächen
  • Flexibilität bei verschiedenen Containertypen
  • Anlage kann Höhendifferenzen von max. 250mm (unterschiedliche Waggon- und LKW-Niveaus) kompensieren
  • Maximales Container-(brutto-)gewicht: 310kN