Engineering

JH Services & Partner in Engineering – Dienstleistungen

 

Begleitend zur Entwicklung innovativer Technologien bietet das JH Service Netzwerk Engineering Dienstleistungen auf höchstem Niveau. Hochspezialisierte Aufgaben wie Simulationsrechnungen (Finite Elemente), nichtlineare Berechnungen, Betriebsfestigkeitsprüfungen sind Teilbereiche unserer Tätigkeit.

Die Integration von Erkenntnissen aus Analysen und Simulationen ermöglicht die Konstruktion kosten- und festigkeitsoptimaler Bauteile ohne die Durchführung aufwändiger Versuchsreihen, bzw. deren Minimierung. Darüber hinaus können oft massive Gewichtsreduktionen bei gleichen Steifigkeits- und Festigkeitswerten gegenüber konventionellen Bauweisen und Materialien durch die angewandten Berechnungsmethoden erreicht werden. Gerne stehen wir auch für Auftragsarbeiten im Konstruktions- und FEM Bereich zur Verfügung.

  • f-cell Technologie und  Batterie-Management-Systeme
  • Entwicklungs- und Konstruktionsunterstützung, Auslegung von Konstruktionselementen, Bauteiloptimierung
  • Erstellung von Betriebsfestigkeitsanalysen, Analysen von nichtlinearen Problemen (FEM)
  • Automatisierung von Konstruktionsaufgaben, Softwareanbindung an Konstruktions, sowie FEM Analyse Programmen
  • Analysen von komplexen Bauteilen mit Übernahme der Geometriedaten von verschiedenen CAD Systemen
  • Strömungsanalysen
  • Erstellung von Schadensanalysen
  • TÜV Zertifizierungen
  • Optimierung und Auslegungen von Zahn und Kurvengetrieben

Zebus / JH-Services steht auch für

 

  • Entwicklung und Konstruktion von Schienenfahrzeugen
  • Entwicklung mechanischer Schnittstellen der Transportkette
  • Bahn-/Transport-Logistik/ Intermodaler Frachttransport
  • Automatische Be-/Entladesysteme
  • Hybride Antriebskonzepte (Brennstoffzelle) / Energierekuperation

Eisenbahntechnologie

Neben eigenen Entwicklungen wie dem Mobilen Container-Umsetzer oder dem Verfahren zur emissionsarmen Schüttgutverladung erledigt Zebus für seine Kunden laufend.

  • statische oder Betriebsfestigkeitsnachweise, zB. für Untergestelle oder Radscheiben von Arbeitswagen
  • Finite Elemente Analysen, zB. für Montagegerüstwagen
  • Entwicklungen der technischen Schnittstellen zB. für Energie- und Informationsflüsse eines Unkrautvernichtungszuges
  • aber auch komplette Umbauten diverser Modelle, bei denen zB. Rollenlager eingebaut und weitere Adaptierungen vorgenommen werden sollen.

Brennstoffzellenantrieb

Mit der Entwicklung von Brennstoffzellen-betriebenen Fahrzeugen hat sich Zebus ein innovatives Aufgabenfeld erobert, in dem es kaum Konkurrenten gibt. Begonnen hat Zebus mit der Entwicklung eines eigenen Transportfahrzeuges, dem Citylog EMF für die Strasse. Die dadurch gewonnenen Erkenntnisse werden aktuell für die Entwicklung eines Citybuses sowie eines Schienenfahrzeuges mit Brennstoffzellen-Antrieb genutzt. Das Konzept für ein so betriebenes Schieneninstandhaltungs-Fahrzeug wurde bereits erstellt.

Hydraulik

Die Kernkompetenzen im Bereich der Hydraulik sind  in folgenden Bereichen zu finden

  • Rekuperative hydraulische Konstruktionen für Ladekräne und Container-Umsetzer
  • Teleskopausschub-Systeme auf Basis hydraulischer Berechnungen

Elektrik

Zebus forscht und entwickelt in den Bereichen

  • Drive by wire (keine mechanische Verbindung zwischen Lenkung und Rädern)
  • Batterie-Management-Systeme (zur Unterstützung und Schonung der Brennstoffzelle; Berechnung ua. mit Hilfe von Geodata)
  • Energierekuperation (nicht nur für die Fahrzeugtechnologie, sondern auch bei Container-Umladesystemen oder anderen kranähnlichen Anlagen anwendbar)
  • Steuerungstechnik